Brabak

Veröffentlicht auf von Master Heidi

Brabak liegt am südwestlichen Ende Aventuriens, direkt am Kap Brabak, und dient als Umschlagplatz für Waren aus fast ganz Aventurien. Die Stadt liegt am östlichen Rand des breiten Mysob-Deltas und ist vor allem im Norden und Westen von sumpfigem Gelände umgeben. Prägend für die Stadt ist eine freigeistige Haltung gegenüber zwielichtigen Forschern und Philosophen.

Magierakademie: Dunkle Halle der Geister
Tempe: Efferd, Phex, Boron (Puniner Ritus), Rahja, Nandus
Andere Einrichtungen: Werkstätten des Roten Salamanders
Persönlichkeiten: Meister der Brandung Emmeran Tralloper

Blasonierung :    rote Harpyie auf goldenem Grund
Zugehörigkeit:     Königreich Brabak
Region:     Mysobien
Einwohnerzahl:     3.501
Gründungsdatum:     762 v. BF.
Verkehrswege:     Mysob, Mysobstrasse
Besonderheit:     wichtige Handelsstadt, sicherer Hafen am stürmischen Kap Brabak, Schmelztiegel der Kulturen Südaventuriens

Der Hafen am Kap ist der Sitz reicher Geldadliger, aber auch eines recht
machtlosen Königs und ruchloser Schwarzmagier.

Herrschaft/Politik: Wie das Königreich wird auch die Stadt von
König Mizirion lII. und den Granden der Audienzia regiert.
Garnisonen: 1 Banner Königliche Hellebardiere, 150 Seesoldaten
der Flotte, ca. 250 Freibeuter
Besonderheiten: Die Dunkle Halle der Geister (Beschwörung,
Geisterwesen, Dämonisch; schwarz) zählt zu den ältesten und
unheimlichsten Magierakademien. Zwischen ihr und dem König
samt Audienzia herrscht eine informelle Übereinkunft, sich nicht
in die Belange der anderen zu mischen (zumal die Dunkle Halle
schon uralt war, als die heutige Dynastie den Thron erwarb), so
dass die Magier sich ungestört dem Studium der Dämonologie
und Nekromantie widmen können.
Wichtige Gasthöfe/Schänken: Hotels Brabaker Admiral und Gül-
dener Mysob
Herausragende Handwerker/Händler: Werft der Zeforikas,
Reederei Geraucis
Stimmung in der Stadt: Die Lage am Kap, wo sich "Osten,
Westen und Süden treffen" lässt viele Brabaker glauben, dass
sie in der Mitte der Welt leben und nichts ohne ihr Wissen
geschehe. Zugleich pflegt man eine Haltung der Toleranz und
Libertinität, die den Ort zum bekannten Schlupfwinkel
umstrittener Philosophen, verfolgter Freidenker, obskurer
Prediger und ruchloser Schwarzmagier macht, mit denen sich in
Gesellschaft zu zeigen regelrecht als schick gilt.


Veröffentlicht in Abenteuerorte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post